Rezept: Mohnparfait mit Orangensoße

Zutaten:

90ml Wasser
75g Zucker
3 Eigelb
250ml Sahne
2 EL Mohn
1 Prise Zimt

Für die Sauce:

200ml Orangensaft, frisch gepresst
2 TL Speisestärke
3 EL Zucker
3 EL Orangenlikör

Für die Dekoration:

25g Schokolade, zartbitter
Früchte, nach Belieben

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Brennwert p. P.: keine Angabe
Für das Parfait:
In einem kleinen Topf das Wasser mit dem Zucker kurz aufkochen. Der Zucker sollte sich dabei vollständig auflösen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen bis lauwarm.

Die Eigelb in einer kleinen Schüssel mit dem Handrührgerät einige Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen.
Die Sahne halb steif schlagen und beiseite stellen. Kleine Förmchen oder Tassen mit Alufolie auskleiden und bereit stellen.

Den abgekühlten Zuckersirup unter Rühren zu dem Eigelb geben. Die Masse zurück in den Topf schütten und über einem köchelnden Wasserbad 4 - 5 Minuten mit einem Schneebesen cremig schlagen. Das Wasser sollte den kleinen Topf dabei nicht berühren. Den Topf anschließend in ein kaltes Wasserbad, ggf. mit Eiswürfeln, stellen und die Masse kalt schlagen. Währenddessen Mohn und Zimt hinzugeben.
Die Sahne vorsichtig unter die Eigelbmasse heben und in die Förmchen füllen.

Das Parfait mindestens 6 Std., aber besser über Nacht, ins Gefrierfach stellen.
Vor dem Servieren die Teller kurz ins Eisfach stellen.

Für die Sauce:
Orangen auspressen und die Speisestärke mit etwas Orangensaft anrühren.
Den restlichen Orangensaft in einem kleinen Topf mit den übrigen Zutaten aufkochen und kurz köcheln lassen. Zum Schluss die Speisestärke hinzufügen und andicken lassen.

Für die Deko:
Ein Stück Backpapier bereit legen.
Zartbitterschokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Schokolade in einen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Mit dem Spritzbeutel kleine Gitter auf das Backpapier malen und die Schokogitter in den Kühlschrank legen.

Früchte klein schneiden und das Parfait zusammen mit den Schokogittern und der Sauce auf den vorgekühlten Tellern servieren.

Guten Appetit ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezept: Original Züricher Geschnetzeltes mit Berner Rösti

Rezept: Spätzle (Grundrezept)

Rezept: Kalbskotelett mit gebratenen Zwiebeln

Rezept: Rheinische Miesmuscheln

Rezept: Entenkeule in Rotweinsoße mit Rotkohl